Ferien in Engadin Scuol, Schweiz

Piz Amalia Music Festival

KünstlerInnen von nah und fern

Künstler von nah und fern

Nachwuchs-Musiktalente aus den Niederlanden, unter Leitung von Anthony Zielhorst lassen gemeinsam mit Schweizer Ausnahmekünstlern des PreCollege Musik der Zürcher Hochschule, unter Leitung von Daniel Knecht sowie des Gymnasiums Rämibühl Zürich die Unterengadiner Bergwelt musikalisch erklingen. 
Die Nachwuchsmusiker des Königlichen Konservatoriums in Den Haag reisen eigens für diesen Anlass in die Schweiz. Mit den Räumlichkeiten auf gewagter Höhe sind diese Tage nicht nur für Gäste eine Expedition – sondern auch für Instrumente, Musiker und Organisatoren.

Nachwuchstalente aus dem Königlichen Konservatorium Den Haag

Das Koninklijk Conservatorium – das Königliche Konservatorium – in Den Haag, ist eine Fachhochschule für Musik und Tanz und zählt zu den führenden Musikinstitutionen der Niederlande.

Das Konservatorium wurde 1826 von König Wilhelm I. gegründet. 1990 fusionierte das Königliche Konservatorium mit der Königlichen Akademie der Bildenden Künste zur Hochschule für Bildende Künste, Musik und Tanz und bildet nun deren Fakultät Musik und Tanz. 

Das Königliche Konservatorium bietet Bachelor- und Master-Studiengänge auf den Gebieten Musik der europäischen Klassik, Alte Musik, Jazz, Sonologie (Schall- und Klangwissenschaft), Bild und Ton/Kunstwissenschaft, Klangkunst, musikalische Komposition, Ballett, Oper, Creative Arts und Darstellende Kunst. Außerdem gibt es Professuren für „Lebenslanges Musiklernen“ und für „Artistry21“ (Konzertartistik im 21. Jahrhundert), sowie einen Master-Studiengang Musikpädagogik.

Iris Kengen, Violine

Iris Kengen (16 Jahre) begann im Alter von sechs Jahren mit dem Violinspiel bei Rufus Maas. Als sie 11 Jahre alt war, wurde sie an der Schule für Nachwuchstalente am Königlichen Konservatorium in Den Haag zugelassen und setzte Ihr Studium Violine bei Koosje van Haeringen fort. Bei ihr folgt sie sowohl Gruppen- als auch Individualunterricht und spielt im Atheneum Kammerorchester.

Iris hat vier Mal am Stringtime Niederrhein in Goch teilgenommen, wo sie Masterklassen besuchte bei unter anderem Peter Brunt, Theodora Geraerts und Frank Peter Zimmermann. Sie hat auch am Meisterkurs Kloster Schöntal teilgenommen.

Iris spielt gerne auf der Violine als auch auf der Viola. Sie spielt in verschiedenen Ensembles. 2017 wurde sie mit einer Lobenden Erwähnung am Prinzessin Christina Wettbewerb ausgezeichnet.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Details